< zurück
21.10.2019 12:52 Alter: 29 days

Ab 2020 flächendeckende Einführung von gelben Tonnen in Lindlar


Viele Lindlarerinnen und Lindlarer wird diese Nachricht freuen: Die Zeit der gelben Säcke hat in Lindlar bald ein Ende. Ab dem kommenden Jahr wird für die Sammlung von Leichtverpackungen im gesamten Gemeindegebiet auf Tonnen umgestellt.

Dafür hat sich die Gemeinde zusammen mit der Bergischen Wertstoff-Sammel-GmbH (BWS) mit Erfolg bei der Reclay Group eingesetzt, dem für Lindlar zuständigen Betreiber des Dualen Systems. Grundlage war ein einstimmiger Beschluss des Ausschusses für Sicherheit und Ordnung der Gemeinde vom 8. November 2018.

Für die Sammlung und Verwertung von so genannten Leichtverpackungen, also beispielsweise Plastiktüten, Kronkorken, Joghurtbecher oder Tetrapaks, ist in Deutschland ein eigenständiges, privatwirtschaftliches Entsorgungssystem, das so genannte Duale System, verantwortlich. Die kommunalen Entsorger haben leider nur wenig Einfluss darauf, wie das Duale System die Entsorgung organisiert. Wir freuen uns daher umso mehr, dass Reclay unserem Wunsch nachgekommen ist, allen Haushalten in Lindlar gelbe Tonnen zur Verfügung zu stellen.

In den ersten beiden Dezemberwochen 2019 liefert die REVEA, das von Reclay für die Abfuhr des Verpackungsabfalls beauftragte Unternehmen, die gelben Tonnen an alle Haushalte aus, die bislang keine Tonnen haben. Ausgegeben werden Gefäße mit einem Fassungsvermögen von 240 und 1.100 Litern. Wie bislang auch, werden die gelben Tonnen und Container alle vier Wochen geleert.

Die bisher genutzten Gelben Tonnen in den Größen 240 Liter und 1.100 Liter können weiter genutzt werden. Gelbe Tonnen mit anderem Volumen sind von der Abfuhr ausgeschlossen. Dafür gibt es die angegebenen Standardbehälter.
 
Die Sammlung der Leichtverpackungen erfolgt ab 2020 ausschließlich über Gelbe Tonnen. Im Januar 2020 werden übergangsweise auch noch gelbe Säcke abgeholt, danach lässt das Duale System nur noch die Tonnenabfuhr zu; Gelbe Säcke werden daher nicht mehr ausgegeben.

Auch angesichts der aktuellen Diskussionen um den Klimaschutz sieht die Gemeinde diese Entwicklung positiv. Die Umstellung auf die Tonnen ist ein aktiver Beitrag zur Müllvermeidung. Auf die gelben Plastiksäcke kann zumindest in Lindlar endlich verzichtet werden. Wir appellieren zusätzlich an alle Bürgerinnen und Bürger, nachhaltig zu konsumieren und möglichst wenig Verpackungsmüll zu produzieren.

Weitere Informationen wird es von der Firma REVEA geben, die den Auftrag für das Aufstellen und die Abholung der Gelben Tonnen hat, Die REVEA wird für drei Wochen eine eigene Service-Telefonnummer freischalten.